Essener Philharmoniker

Spielzeit 2016/2017: Sinfoniekonzerte

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 34 C-Dur, KV 338
Joseph Haydn Konzert Es-Dur für Trompete und Orchester, Hob. VIIe:1
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 “Pastorale”

Dirigent David Danzmayr
Solist Sergei Nakariakov
Vorstellungen & Tickets
Do 13. 07. 2017 20:00 Uhr Tickets
Fr 14. 07. 2017 20:00 Uhr Tickets

Das Dreigestirn Mozart – Haydn – Beethoven gilt als Inbegriff dessen, was man “Wiener Klassik” nennt. Diese drei großen Komponisten eint die Beherrschung der unterschiedlichsten Musikarten und Kompositionsweisen, die verschiedene deutsche, französische und italienische Stilarten in beinahe unzähligen Gattungen zusammenführen. Raum und Hintergrund für diese Entwicklungen bildete Wien als eine Stadt mit einer vielschichtigen Musikkultur, die eine Vielfalt an musikalischer Produktion verlangte. Entscheidend für die Konstitution der “Wiener Klassik” waren die Jahre nach Mozarts Übersiedlung von seiner Heimatstadt Salzburg in die österreichische Metropole 1781. Hier bildete sich die musikalische Zwiesprache zwischen Haydn und Mozart heraus, beginnend mit der gegenseitigen Anregung zur neuartigen Komposition von Streichquartetten und weitergeführt mit der Etablierung der Sinfonie als publikumswirksamste Gattung der Zeit. All das lernte auch Beethoven, der von 1792 an in Wien lebte, persönlich in Haydns und Mozarts Kompositionen kennen.